Top
052 Workshop von Conni Biesalski und Kory Hahn von Santosha Society in Sri Lanka

Wunderschöne Tempel, atemberaubende Berglandschaften und verträumte Strände – es gibt so viele Gründe, warum Sri Lanka eine absolute Traumdestination ist! Zweimal durfte ich (Steffi) bereits diese wundervolle Insel bereisen. Gerne möchte ich dir in meinem Sri Lanka Reisebericht die schönsten Plätze in Form einer Rundreise vorstellen. Außerdem habe ich einige Tipps für dich gesammelt, damit du dich optimal auf deine Sri Lanka Reise vorbereiten kannst.

BUCHEMPFEHLUNGEN

für deine Reise nach Sri Lanka

Reiseroute Sri Lanka

Für diese empfohlene Rundreise solltest du ungefähr 4 Wochen einplanen. Wenn du nicht soviel Zeit hast, dann empfehle ich dir entweder in den Norden oder in den Süden zu reisen. Ausgangspunkt ist auf jeden Fall die Hauptstadt Colombo. Hier findest du die Stationen im Überblick:

Colombo – Anuradhapura – Mihintale – Nilaveli Beach – Minneriya National Park – Polonnaruwa – Dambulla – Sigiriya – Kandy – Hatton – Dalhousie (Adam’s Peak) – Nuwara Eliya – Ella – Arugam Bay – Ella – Udawalawa National Park – Dikwella – Matara – Mirissa – Weligama – Negombo

Reiseroute Sri Lanka

Colombo: Stadtleben & Spiritualität

Am besten startest du deinen Trip in der Hauptstadt: Colombo. Hier gibt es so einiges zu entdecken: Einerseits den Trubel des quirligen Stadtlebens, andererseits Besinnung in buddhistischen und hinduistischen Tempeln. Religion spielt in Sri Lanka prinzipiell eine wichtige Rolle – angeblich ist es sogar das zweitreligiöseste Land der Welt. In Colombo gibt es auch wunderschöne Tempel zu besichtigen. Der größte und älteste Hindu Tempel Colombos ist der Sri Kailasanathar Devasthanam. Nimm dir unbedingt Zeit, um die bunten Figuren und filigranen Schnörkeleien an der Außenfassade zu bestaunen, bevor du das Innere betrittst.

In Colombo kann ich dir außerdem die Strandpromenade Galle Face empfehlen – ein etwa 500 Meter langer Grünstreifen mit einer herrlichen Strandpromenade. Zwischen Drachen, kleinen Essensständen und Möwengesang ist das der perfekte Spot für ein gemütliches Picknick. Nicht umsonst verbringen hier auch viele Einheimische ihre Freizeit.

Essen spielt in Sri Lanka allgemein eine wichtige Rolle. Die landestypische Speise ist Reis mit Curry – und zwar in allen Variationen! Langweilig wird es kulinarisch also bestimmt nicht. Eine Spezialität, die du unbedingt probieren solltest, sind auch die gefüllten Teigtaschen mit Fisch, Fleisch oder Gemüse.

Tempel in Colombo - Sri Lanka Reisebericht004 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresTipps für deine Reise in Sri Lanka - Sri Lanka ReiseberichtStrandpromenade Galle Face in Colombo - Sri Lanka Reisebericht006 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures007 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Stupas, Ruinen und der heilige Bodhi-Baum

Von Colombo aus geht es weiter mit den Zug in die ehemalige Hauptstadt Anuradhapura und Mihintale im Norden. Die Zugfahrt ist sehr beliebt, deshalb rate ich dir am Vortag schon das Zugticket für die 3,5- stündige Fahrt zu kaufen. Hier warten zahlreiche Stupas (buddhistische Bauwerke), Buddha-Figuren und Ruinen darauf, erkundet zu werden. Doch das wichtigste Heiligtum ist der Baum namens Sri Mahabodhi, der heute noch verehrt und angebetet wird. Die Tempel der Umgebung erreichst du am besten mit dem Fahrrad. Tipp: Den wunderschönen Sonnenuntergang in Mihintale solltest du auf keinen Fall verpassen!

Tempel in Anuradhapura - Sri Lanka Reisebericht013 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresBodhi Baum in Anuradhapura - Sri Lanka Reisebericht018 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresMihintale in Sri Lanka - Sri Lanka Reisebericht010 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Sonne & Strand – Sri Lanka Reisebericht

Der nächste Stopp auf deiner Reise ist Nilaveli Beach im Osten der Insel. Hier erwartet dich Entspannung pur an einem weißem Sandstrand – Schnorcheln mit Haien inklusive!

022 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresNilaveli Beach - Sri Lanka Reisebericht020 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Elefantensafari – Sri Lanka Reisebericht

Danach geht es wieder etwas zurück ins Landesinnere. Im Minneriya Nationalpark gibt es nicht nur hunderte Elefanten und Wasserbüffel zu entdecken, sondern auch eine einzigartige Landschaft.

Elefantensafari im Minneriya Nationalpark - Sri Lanka ReiseberichtElefantensafari im Minneriya Nationalpark - Sri Lanka Reisebericht027 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures024 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Im Kulturdreieck von Sri Lanka

Es gibt noch weitere kulturelle Schätze zu entdecken, daher geht die Reise weiter nach Polonnaruwa. Das Tempelanlagen sind sehr weitläufig, daher plane einen ganzen Tag für die Besichtigung ein. Am besten leihst du dir wieder ein Fahrrad, um das große Areal zu besichtigen. Immer wieder wirst du auch Affen sehen und einen Waranen konnte ich auch beobachten.

030 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures028 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresTempel in Polonnaruwa - Sri Lanka Reisebericht039 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresTempel in Polonnaruwa - Sri Lanka Reisebericht037 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures035 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Dambulla und Sigiriya

Im kulturellen Dreieck von Sri Lanka befindet sich auch Dambulla. Dort findest du neben der großen Buddha-Statue viele beeindruckende Höhlentempel mit historischen Wandmalereien und Statuen. In der Nähe ist auch der bekannte „Löwenfelsen“ Sigiriya. Der Monolith ist ein Wahrzeichen für Sri Lanka und hier verstecken sich die Ruinen einer historischen Felsenfestigung.

Dambulla - Sri Lanka Reisebericht060 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresDer Löwenfelsen Sigiriya - Sri Lanka Reisebericht041 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures042 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Der Zahn von Buddha – Sri Lanka Reisebericht

In Kandy selbst gibt es unter anderem einen großen Obst- und Gemüsemarkt und den heiligen Zahntempel zu bestaunen. In der obersten Etage wird der Eckzahn Buddhas aufbewahrt. Viele Pilger kommen hierher, um diesen heiligen Zahn zu verehren. Der Tempel ist von einem künstlichen See (Kandy Lake) umgeben, in dem sich jede Menge Fische, Schildkröten und Warane verstecken. 260 Meter über der Stadt befindet sich eine überdimensionale Buddha-Statue, die zum heiligen Tempel blickt. Ein unvergessliches Ereignis in Kandy ist übrigens auch das im Juli stattfindende Esala-Perahera Festival mit seinen tollen Paraden und geschmückten Elefanten!

055 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures054 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresSri Lanka Reisebericht - Tipps für deine Reise nach Sri Lanka053 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures051 Sri Lanka Reisebericht Photo and AdventuresEsala-Perahera Festival in Kandy - Sri Lanka Reisebericht

Adam’s Peak – Dem Himmel so nah

Weiter geht es zum Adam’s Peak im Süden der Insel. Schon von Weitem siehst du die Lichter, die den Weg zum Gipfel weisen. Über 5000 steinerne Stufen führen hinauf zur Spitze, der von einem Tempel gekrönt ist. Das mag zwar im ersten Moment anstrengend klingen, aber ich verspreche dir: Es lohnt sich, wenn man erst einmal oben ist! Hier befindet sich nämlich auch die sagenumwobene 1,5 Meter lange Vertiefung, die als „Buddhas Fußabdruck“ verehrt wird. Nach buddhistisch-singhalesischem Glauben sollte jeder Buddhist den Adam’s Peak einmal im Leben besteigen – jeder weitere Aufstieg soll dem Wanderer ein Lebensjahr dazu schenken. Na, wenn das keine Motivation ist!

Tipp: Es wird nicht das ganze Jahr über gepilgert. Die Pilgersaison beginnt am Tag des Vollmonds (Duruthu Poya Day) im Dezember und endet mit dem Vesak-Fest im Mai. Gerade in den Monaten Januar und Februar findet die Pilgerzeit ihre Hochsaison und es kann beim Aufstieg auf den Treppen und auf dem Gipfel ganz schön eng werden. Während der Saison ist das Wetter am besten und die Chancen stehen gut, dass man bei Sonnenaufgang einen weiten Blick auf die Umgebung genießen kann.

Zugfahrt Nuwara Eliya nach Ella

Bevor du weiter in den Osten fährst, empfehle ich dir, einen Zwischenstopp in Nuwara Eliya zu machen. Von Dalhousie aus kommst du mit einem Zug dorthin, der durch zahlreiche Teeplantagen führt. Generell sind die Zugfahrten hier im Hochgebirge ein Erlebnis für sich, das ich dir nur empfehlen kann. Auf der Strecke steigen immer wieder Händler ein und aus, die regionale Köstlichkeiten zum Verkauf bieten. Verhungern musst du also auf keinen Fall!

Nuwara Eliya – die „Stadt des Lichts“ –  ist von Bergen eingerahmt und bietet den angeblich besten Orange-Pekoe-Tee des Landes. Am Stadtrand befindet sich außerdem der Hindutempel Sia Eliya, in dem laut der Geschichte ein Dämonenkönig gefangen sein soll. Weiter geht es in die Kleinstadt Ella. Hier erwarten dich nicht nur eine atemberaubende Landschaft, sondern auch zahlreiche Teeplantagen und ein mystischer Nebelwald. In Ella kannst du schöne Wanderungen unternehmen, zum Beispiel kann ich dir die Wanderung zum Little Adam’s Peak empfehlen.

050 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures 1Teeplantagen in Sri LankaTeepflückerin in Sri Lanka

Arugam Bay – Im Surferparadies

Anschließend kannst du im Surfparadies Arugam Bay an der Ostküste die Wellen reiten oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Von April bis Oktober sind die Surfbedingungen hier ideal. In der nahen Umgebung tummeln sich übrigens zahlreiche Affen und Wildelefanten. Einige Bootsbesitzer bieten von hier aus Touren zu dem legendären Krokodilfelsen an, der nach seiner außergewöhnlichen Form benannt wurde.

047 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures048 Sri Lanka Reisebericht Photo and Adventures

Elefantenliebe & Abenteuer – Sri Lanka Reisebericht

Wenn du die sanften Riesen hautnah erleben möchtest, besuchst du am besten den Udawalawe National Park. Hier kannst du nicht nur eine Elefantensafari machen, sondern auch ein Elefantenwaisenhaus besuchen. Der Park besteht vor allem aus Grasland und Dornstrauchsavannen, weshalb es nicht schwer ist, die eindrucksvollen Tiere auch vor die Linse zu bekommen. Auch Krokodile, Schildkröten, Wasserbüffel und viele andere majestätische Wildtiere sind in dem Nationalpark angesiedelt. Tipp: Die beste Reisezeit für eine Safari sind die Monate Mai bis September.

094 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and Adventures095 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and AdventuresSafari im Udawalawe National Park - Sri Lanka ReiseberichtSafari im Udawalawe National Park - Sri Lanka Reisebericht097 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and AdventuresSafari im Udawalawe National Park - Sri Lanka Reisebericht106 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and Adventures099 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and Adventures101 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and Adventures104 Safari Minneriya National Park Sri Lanka Photo and Adventures

Ab in den Süden – Sri Lanka Reisebericht

Weiter geht’s nach Dikwella, einem kleinen Fischerort im Süden der Insel. Hier befindet sich einer der schönsten, naturbelassenen Strände des Landes, der sich nicht nur zum Baden, sondern auch perfekt zum Surfen eignet! Etwa 3 Kilometer von Dikwella entfernt gibt es außerdem eine Felsspalte („Blow Hole“) zu bestaunen, die meterhohe Wasserfontänen in die Luft schießt. Auch kann ich dir den buddhistischen Tempel „Wewurukannala Vihara“ empfehlen. Die 50m hohe Buddha Statue ist die größte in Sri Lanka und im Tempelhaus wird das Leben von Buddha in sehr schönen Bildern nacherzählt. Außerdem findest du im Untergeschoss die buddhistische Hölle und siehst was einem gläubigen Buddhisten im Jenseits für seine Vergehen erwartet.

Dikwella - Sri Lanka Reisebericht083 Dikwella Sri Lanka Surfen Photo and AdventuresDikwella - Sri Lanka Reisebericht087 Dikwella Sri Lanka Surfen Photo and Adventures090 Dikwella Sri Lanka Surfen Photo and Adventures088 Dikwella Sri Lanka Surfen Photo and Adventures

Surfen & Meditation

Ein weiterer toller Surfspot ist Madiha: Hier habe ich im November 2017 ein sehr tolles Retreat für Körper, Geist und Business gemacht. Die Zeit dort verbrachte ich mit wirklich tollen Menschen direkt am Meer – Surfen, Yoga, Meditation, Business Coaching und wahnsinnig gutes Essen inklusive! Ich kann es nur jedem empfehlen, einmal im Leben in ein solches Retreat zu investieren. Mehr dazu findest du in diesem Blogbeitrag.

Business Retreat in Sri Lanka mit Conni Biesalski und Kori Hahn von Santosha Society023 Workshop von Conni Biesalski und Kory Hahn von Santosha Society in Sri Lanka065 Workshop von Conni Biesalski und Kory Hahn von Santosha Society in Sri LankaBusiness Retreat in Sri Lanka mit Conni Biesalski und Kori Hahn von Santosha Society

Erholung & gutes Essen – Sri Lanka Reisebericht

Wenn du Zeit hast, solltest du auch unbedingt die Siedlung Mirissa besuchen. Hier hast du sogar die Möglichkeit, ein Dinner direkt am Strand zu genießen. Gibt es eine schönere Kulisse, um sich nach einem ereignisreichen Tag zu stärken? Außerdem ist Mirissa der ideale Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren, wofür du dich nur wenige Kilometer von der Küste entfernen musst. Erkundige dich am besten vor Ort nach den besten Angeboten. Das westliche Ende der Bucht eignet sich mit seinen farbenfrohen Korallen und exotischen Fischen außerdem hervorragend zum Schnorcheln.

Surfen für Anfänger

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, habe ich in Sri Lanka das Surfen kennen und lieben gelernt. Wenn du auf dem Brett noch nicht so sicher bist oder überhaupt erst einmal anfangen möchtest, kann ich dir Weligama Bay nur ans Herz legen. Der Strand eignet sich nicht nur perfekt zum fröhlichen Plantschen, sondern auch für die ersten Wellenritte! In Weligama Bay kannst du außerdem die berühmten Stelzenfischer bei ihrer Arbeit beobachten.

080 Weligama Sri Lanka Surfen Photo and Adventures079 Weligama Sri Lanka Surfen Photo and Adventures107 Surfen Weligama Beach Photo and Adventures 108 Surfen Weligama Beach Photo and Adventures027 Workshop von Conni Biesalski und Kory Hahn von Santosha Society in Sri Lanka

Fischerboote und Zimtkanäle

Der letzte Stop deiner Sri Lanka Rundreise ist das idyllische Hafenstädtchen Negombo, das sich nördlich von Colombo befindet. Auf dem charmanten Fischermarkt kannst du Händlern beim Feilschen zusehen und kurz in das alltägliche Geschäftsleben der Einheimischen eintauchen. In den heimischen Restaurants kannst du die Fische, Krabben & Co. gleich fangfrisch verkosten. Mit etwas Glück kannst du in der Lagune auch Warane in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Durch die ganze Stadt verlaufen Kanäle, die du auch mit Booten befahren kannst. Sie tragen übrigens den charmanten Namen „Zimtkanäle“, weil hier ursprünglich der landestypische Ceylon-Zimt transportiert wurde.

In Negombo befindet sich außerdem das sogenannte Yasmin Resort, wo du dich bei einer Ayurveda-Behandlung und Massagen von deiner Reise erholen und die besten Momente noch einmal Revue passieren lassen kannst. Anschließend kannst du von hier aus noch einen letzten, phänomenalen Sonnenuntergang mit Blick auf den indischen Ozean genießen, bevor es zurück nach Hause geht.

001 Sri Lanka Urlaub Tuk tuk Photo and AdventuresFischmarkt in Negombo - Sri Lanka ReiseberichtFischmarkt in Negombo - Sri Lanka Reisebericht004 Sri Lanka Negombo Fischmarkt Photo and Adventures007 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures008 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures009 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures010 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures012 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures013 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures014 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures015 Sri Lanka Negombo Photo and Adventures

Allgemeine Reisetipps für deine Sri Lanka Reise

  • Für Sri Lanka benötigst du ein gültiges Visum. Am besten und mit wenigsten Stress kannst du das Visum bereits vor deiner Abreise online beantragen.
  • Warme und wetterfeste Kleidung sowie festes Schuhwerk mitnehmen. Gerade in den Bergen kann es schnell kühl werden!
  • Wasserdichte Beutel und ein wasserdichter Rucksack halten deine Sachen trocken. Gerade im Hochland kann es schnell nass werden.
  • Mückenschutzmittel nicht vergessen! Gegen Mückenstiche hilft Tigerbalsam sehr gut.
  • Vergiss auch nicht, dich rechtzeitig impfen zu lassen. Dein Arzt kann dich genau darüber aufklären, welche Impfungen nötig sind.
  • Überlege dir, in einen portablen Safe zu investieren (z.B. Pacsafe).
  • Für diese empfohlene Rundreise solltest du ungefähr 4 Wochen einplanen. Wenn du nicht soviel Zeit hast, dann empfehle ich dir entweder in den Norden oder in den Süden zu reisen.
  • Die beste Reisezeit ist zwischen Dezember und Mai – zumindest für Reisen in den Süden oder Westen des Landes. Für den Osten ist die beste Zeit zwischen Mai und September.
  • Sri Lanka ist zwar etwas teurer als Thailand oder Indonesien, im Vergleich zu Europa aber immer noch zu einer sehr günstigen Reisedestination.
  • In Sri Lanka ist es verboten, auf öffentlichen Plätzen zu rauchen.
  • Achtung: Kopfschütteln bedeutet in Sri Lanka „Ja“! Das kann schnell zu Missverständnissen führen.
  • Es ist verboten, Fotos von militärischen Anlagen oder Gebäuden zu machen. Das gilt auch für Bahnhöfe.
  • Es ist ein No-Go, vor Buddha-Statuen zu posieren und Fotos zu machen.
  • Achte darauf dich nicht zu freizügig zu kleiden. Nimm dir am besten einen leichten Schal mit, den du dir bei Gelegenheit um die Schultern legen kannst – vor allem in religiösen Stätten. Bevor du einen Tempel betrittst, ziehe deine Schuhe aus und bedecke deine Schultern und auch deine Knie.
  • Die linke Hand gilt als „schmutzig“ – Händeschütteln und Essen also bitte nur mit der rechten Hand!
  • Zugreisen sind in Sri Lanka nicht nur günstig, sondern vor allem sehenswert. Das Gleiche gilt für öffentliche Busse, wobei man hier vor allem in den Bergen einen starken Magen mitbringen sollte.

Sri Lanka hat mich wirklich von seiner Vielseitigkeit überrascht und auch begeistert. Ich hoffe, dass dir mein Sri Lanka Reisebericht gefallen hat und wünsche dir eine unvergessliche Reise auf dieser schönen Insel!

Kameraequipment

Ich werde des Öfteren gefragt, welche Kamera und welches Zubehör ich benutze und ich empfehlen kann. Ich hatte folgendes auf meiner Reise mit und bin mit allem sehr zufrieden:

Wandbilder Shop

Momente, die Hängen bleiben

Dir gefallen unsere Bilder? Dann findest du jetzt unsere schönsten Motive in unserem Wandbilder Shop.

Ob Fotoabzug hinter Acryl-Glas, auf Holz, im Rahmen oder auf einer Canvas-Leinwand – in unserem Shop findest du bestimmt die passende Wahl für deinen Wohnbereich.

Hochwertig hergestellt bekommt dein Wunschmotiv ihre Farbe und freut sich darauf in deinem Zuhause jeden Tag Freude zu verbreiten.

Slide

Du möchtest gerne schönere Reisefotos? Dann haben wir etwas für dich! Hol dir jetzt unser kostenloses E-Book mit 10 einfachen Tipps wie du mehr aus deinen Reisefotos herausholen kannst. Außerdem bekommst du noch ein paar Ratschläge wie deine Reisefotos auch auf Instagram gesehen werden. Zusätzlich bekommst du unsere aktuellen Neuigkeiten mit interessanten Fototipps und Projekten per Mail zugeschickt.

h4 slider img 1

GRATIS E-BOOK:
10 einfache Tipps für außergewöhnliche Reisefotos
10 einfache Tipps fuer außergewoehnliche Reisefotos Adventure Moments 900px transparent

Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Bestellst du über einen unserer Links, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten und wir werden motiviert weiterhin solche Beiträge zu schreiben. Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

*

code