Top

Italien

Reise nach Rom Ein Reisebericht von Stefanie Reindl Photography 0000 Titelbild V1

Reisetipps Italien – Das Land der Sonne

Es ist wohl eines der wenigen Länder, das wirklich für jeden etwas zu bieten hat. Weltweit bekannt ist es wohl für seine lange, abwechslungsreiche Geschichte, Pizza, Pasta und Dolce fa niente.

In der aktuellen Zeit macht es leider politisch keine allzu gute Figur. Aber in welchem Land außer Italien würde es eine Bewegung, die sich „die Sardinen“ nennt, sonst schaffen, zu einem höchst positivem europäischen Ruhm zu kommen?

Vielleicht spiegeln gerade diese Gegensätze dieses Land so schön wider – vom teilweise ärmeren, trockenen Süden bis hin zum reichen, grünen Norden. Simples abgeschiedenes Dasein am Meer bis hin zu Glanz und Glamour in Mailand. Flache Ebenen und sanfte Hügeln in der Toskana und steile hohe Berge im Aosta.

Uns fällt auf die Schnelle tatsächlich niemand ein, der nicht durch dieses Angebot angesprochen werden könnte. Als zwingend zu erleben gilt unserer Meinung nach den Flair einer italienischen Altstadt an einem lauen Sommerabend zu spüren. Vielleicht in einer netten Bar einen Aperol trinken und einfach alles rundherum auf sich wirkenlassen.

Sprache

Die überall gültige Amtssprache in Italien ist Italienisch. Je nach Region kommen noch französisch, ladinisch, deutsch und slowenisch dazu. Die Zuordnung ist geografisch leicht möglich.

Im Norden des Landes, in dem Südtirol liegt, wird man mit Deutsch problemlos überleben. Ganz im Osten des Landes kommt Slowenisch zum Italienisch dazu. Höchstwahrscheinlich wird auch Deutsch problemlos verstanden.

In den Dolomiten ist Ladinisch eine weitere Amtssprache. Aber diese Sprache braucht man keinesfalls beherrschen. In dieser Region, die touristisch geprägt ist, kann man Deutsch, Englisch oder
Italienisch sprechen.

Der äußerste, gebirgige Westen grenzt an Frankreich. Also wird man im Aostatal auch mit Französisch alles bereden können.

Im Süden des Landes wird man ohne Italienisch schon leicht an die Grenzen kommen.

Generell wird es sehr hilfreich sein, etwas Italienisch zu können. Solange man sich in den Städten und touristischen Regionen aufhält wird Englisch kein Problem sein. Wagt man sich in die ländlicheren, südlichen Regionen wird man Glück benötigen jemanden zu finden, der Englisch sprechen will. Unabhängig davon, ob er/sie es könnte.

Reiseführer

Buchempfehlungen

für deine Reise nach Italien

Reiseberichte Italien

Slide

Du möchtest gerne schönere Reisefotos? Dann haben wir etwas für dich! Hol dir jetzt unser kostenloses E-Book mit 10 einfachen Tipps wie du mehr aus deinen Reisefotos herausholen kannst. Außerdem bekommst du noch ein paar Ratschläge wie deine Reisefotos auch auf Instagram gesehen werden. Zusätzlich bekommst du unsere aktuellen Neuigkeiten mit interessanten Fototipps und Projekten per Mail zugeschickt.

h4 slider img 1

GRATIS E-BOOK:
10 einfache Tipps für außergewöhnliche Reisefotos
10 einfache Tipps fuer außergewoehnliche Reisefotos Adventure Moments 900px transparent

Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Bestellst du über einen unserer Links, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten und wir werden motiviert weiterhin solche Beiträge zu schreiben. Dankeschön!

0

Schreibe einen Kommentar

*

code